nachhaltig heiraten so planst du eine groĂźartige Green Wedding

Du möchtest deine Hochzeit so nachhaltig wie möglich durchführen? Dann bist du hier genau richtig! Ich habe dir sieben Tipps für deine Green Wedding zusammengestellt. Denn nachhaltig heiraten muss nicht „öko“ sein!

Nachhaltige Hochzeits-Papeterie

  • Schon vor deiner Hochzeit kannst du Mutter Natur etwas Gutes tun. So kannst du bereits damit beginnen deine Hochzeits-Papeterie zu minimieren: Schicke deine Save the Date-Karten etwa per WhatsApp an deine zukĂĽnftigen Gäste oder nutze eine Hochzeits-Website fĂĽr die vollständige Kommunikation mit deinen Gästen! Dann brauchst du ĂĽberhaupt kein Papier mehr fĂĽr Einladungskarten und Co.

Tipp: In diesem Tutorial zeige ich dir, wie du das Design fĂĽr deine Save the Date Karte selbst erstellen kannst.

  • Wenn du nicht darauf verzichten möchtest deine Gäste per Post einzuladen, dann setze statt auf chemisch gebleichtem und gefärbtem Papier auf recyceltes und ökologisch nachhaltiges Papier. Achte hier auf Siegel wie den „Blauen Engel“.
  • Wenn du noch einen Schritt weiter gehen möchtest, dann kannst du die Samenpapier* und Grasspapier* nutzen. Dieses Papier ist nicht nur kompostierbar – du kannst es sogar anpflanzen. In diesem Papier befinden Samen. Du kannst das Papier nach der Benutzung einpflanzen und je nach Papierart wachsen dann Blumen oder Gräser. Eine wunderbare Idee nach dem Motto „Let love grow!“

Nachhaltig heiraten mit Eheringen aus Ă–ko-Gold

Eine weitere Möglichkeit um nachhaltig zu heiraten sind Eheringe aus ökologischem Gold! Denn was für ein besseres Gefühl kann ein Schmuckstück geben, von dem man weiß, dass es nachhaltig erzeugt wurde? Vor allem, wenn es doch ein Leben lang getragen wird?

Inzwischen bieten daher glücklicherweise immer mehr Goldschmiede und Juweliere Trauringe aus ökologisch geförderten Materialien an. Die Auswahl reicht von Gold, Silber über Edelsteine. Das Besondere: Bei diesen nachhaltigen Trauringen werden keine giftigen Chemikalien eingesetzt. Auch der Energieverbrauch wird reduziert. Soziale Arbeitsbedingungen und das Recyceln von Altgold gehören ebenso zu den nachhaltigen Goldstücken.

Nachhaltige Trauringe findest du beispielsweise hier:

Nachhaltige Brautkleider

Nachhaltigkeit ist auch kein Problem, wenn du dein Traumkleid auswählst! Hierbei gibt es vor allem zwei Möglichkeiten: So kannst du dich entweder für ein Second-Hand-Brautkleid entscheiden. So vermeiden, dass unnötig viele Ressourcen für ein Kleidungsstück genutzt werden, das meistens nur einmal angezogen wird. Solche Kleider findest du in speziellen Second-Hand-Brautmodenstudios, auf eBay-Kleinanzeigen, Kleiderkreisel oder Facebook-Gruppen.

Oder aber du entscheidest dich für ein nachhaltig produziertes Hochzeitskleid! Dass wunderschöne, zarte Stoffe aus nachhaltigen Materialien und moderne Schnitte perfekt zusammenpassen, zeigt zum Beispiel das Brautatelier Kleider machen Bräute aus Nürnberg.

Weitere nachhaltige Brautmoden findest du beispielsweise bei Elementar Brautkleider. Hier gibt es traumhafte Kleider die auĂźerdem bio, vegan und fair hergestellt sind!

Nachhaltig heiraten in ökologisch zertifizierte Locations

Kommen wir zu einem großen Thema, wenn es um nachhaltiges Heiraten geht. Die Location. Hier hast du viele Möglichkeiten um deine Hochzeit in eine Green Wedding zu verwandeln:

  • Nutze Locations mit vorhandener Infrastruktur. Zwar ist eine Hochzeit auf einer Hochzeitswiese wunderbar flexibel herzurichten – allerdings ist das Einrichten von eines mobilen Zelts und Sanitäranlagen ein groĂźer Minuspunkt. Denn fĂĽr den Transport aller Objekte hin und zurĂĽck zur Location sind Autos oder sogar LKW notwendig. Wenn du auf eine Location setzt die schlĂĽsselfertig ist, ersparst du der Umwelt so viel an Sprit und Abgasen. Ein weiterer Punkt ist, dass Locations in der freien Natur häufig nur per Stromgeneratoren betrieben werden können. Diese produzieren ebenfalls viele schädliche Abgase und sind nicht effizient.
  • Nutze regionale Locations. Eine Hochzeit in Italien am Gardasee oder auf einer fernen Trauminsel ist vieles – aber nicht nachhaltig. Denn durch die Reise aller Gäste inklusive Gepäck zu einer ferner Feierlocation treibt die Ă–kobilanz einer Hochzeit stark in die Höhe. Versuche stattdessen eine Feierörtlichkeit zu finden, die möglichst zentral zu dir und deinen Gästen liegt. So reduziert ihr den AusstoĂź von Autoabgasen und Co. – und die Umwelt freut sich.
  • Wähle eine Location mit ökologischem Zertifikat. Inzwischen gibt es die Möglichkeit, mit Hilfe von Zertifikaten nachhaltige Locations und Hotels zu erkennen. Dazu gehören etwa der Green Globe, EMAS – GeprĂĽftes Umweltmanagement, myclimate neutral und das EU Ecolabel. Diese Zertifikate bewerten beispielsweise die CO2-Bilanz, die Nutzung von nachhaltigen Produkten oder Ă–kostrom und werden teilweise sogar nur von unabhängigen Gutachtern vergeben.
  • Extratipp: Richte ein Gästeshuttle ein! Lasse deine Gäste gesammelt in einem Bus zu deiner Location bringen – so kann viel CO2 gespart werden.

Regionales und saisonales Catering

Ein weiterer Punkt bei dem du viel für die Umwelt tun kannst, sind Speisen und Getränke. Versuche hier nur auf Saisonprodukte zu setzen, die aus der Region rund um deine Feierlocation kommen. Idealerweise setzt du auch auf Bio-Lebensmittel.

So sparst du nicht nur CO2 da die Transportwege kurz sind und wenig Energie fĂĽr die Lagerung gebraucht wird. Die Umwelt wird auch nicht durch chemische DĂĽnger und Co. belastet. Du merkst schon, wer nachhaltig heiraten will, muss manchmal um Ecken denken :)

Nachhaltig Deko

Wenn du möchtest, kannst du für deine Eco Wedding einen Schritt weitergehen und auch Deko berücksichtigen. Denn auch hier gibt es viele ökologische Optionen, mit denen deine Trauung zu einer Green Wedding wird:

  • Dekoration leihen statt kaufen. Spare Umweltressourcen und nutze Verleiher fĂĽr deine Hochzeitsdekoration. Inzwischen gibt es viele regionale Anbieter die von Platztellern, Kerzenständern bis hin zu Traubögen und Candy Bars alles vermieten was das Brautherz begehrt. Anbieter findest du beispielsweise auf eBay-Kleinanzeigen oder online in Dienstleister-Verzeichnissen.
  • Nutze keine Wegwerfdeko. Konfetti, Glitzer und Luftschlangen sind zwar schön anzusehen – aber nur kurz. Danach landen sie im MĂĽll, oder noch schlimmer, landen direkt in der Umwelt. Setzte lieber auf nachhaltige Varianten wie getrocknete BlĂĽtenblätter zum Werfen. Auch normale Luftballons sind schädlich, da sie sich nicht auf natĂĽrliche Weise abbauen. Alternativ gibt es dafĂĽr inzwischen 100% biologisch abbaubare Luftballons aus FSC-zertifizierter Latex, die kompostierbar sind!

>>> Lesetipp: GĂĽnstige Hochzeitsdeko finden

Nachhaltiger Blumenschmuck

Nachhaltig heiraten ist auch beim Blumenschmuck machbar. Achte auch hier auf saisonale und regionale Produkte und vermeide jede Art von Plastik in deinen Gestecken. Das gilt auch für den Blumenschaum, den Floristen gerne nehmen, um Blumen zu arrangieren! Dieser ist zum einen ein Wegwerfprodukt und zum anderen nicht abbaubar. Lass deine Blumen lieber mit deinem natürlichen Garn zusammenbinden. Oder wie wäre es mit lang haltenden Trockenblumen als Hochzeitsdeko?

Wer einen grĂĽnen Daumen hat, kann sich auch ĂĽberlegen seine eigenen Hochzeitsblumen selbst zu ziehen und diese fĂĽr Gestecke und SträuĂźe zu nutzen.  Alternativ kannst du auch komplett auch Schnittblumen verzichten und Topfpflanzen nutzen. Diese können deine Gäste im Anschluss an die Feuer als Gastgeschenk mit nach Hause nehmen.

Übrigens: Auch Gastgeschenke können nachhaltig sein. Nachhaltige Gastgeschenke findest du beispielsweise im Ja Hochzeitsshop*.

Green Wedding - nachhaltig heiraten

Planst du eine nachhaltige Hochzeit oder kennst jemanden, der nachhaltig heiraten will? Dann teile diesen Beitrag!