Hochzeitsplanung mit der Familie

Du steckst in der Planung eurer Traumhochzeit, möchtest die Familie in die Hochzeitsplanung einbeziehen, weißt aber nicht wie? Kein Problem! Hier findest du sieben tolle Möglichkeiten, wie du die Familie einfach mithelfen lassen kannst!

1.    Hochzeitsauto mieten

Wenn du und dein Zukünftiger bereits wisst, was für ein Hochzeitsauto ihr haben möchtet, dann könnt ihr das Auto einfach durch eure Familie anmieten lassen. So spart ihr euch die Organisation für diesen Schritt und vor allem die männlichen Familienmitglieder freuen sich sicher über diese Aufgabe.

2.    Hochzeitsdekorationen basteln

Wie wäre es mit einem gemeinsamen Bastelabend? Gemeinsam mit der Familie lässt sich nicht nur die Hochzeitsdeko schneller basteln, als alleine. Ihr könnt auch gleich daraus einen schönen gemeinsamen Abend oder Nachmittag machen und die bastelbegeisterten Familienmitglieder freuen sich darüber, dass sie helfen können.

Ganz tolle Hochzeits-DIYs findest du beispielsweise im Blog von Wiebke liebt.

3.    Getränke organisieren

Dieser Punkt bietet sich vor allem an, wenn ihr eine Hochzeits-Location ohne Catering habt: Lasst eure Familie sich um die Getränkeorganisation kümmern. Das bedeutet: Ihr könnt die Bestellung – oder sogar die Auswahl – der Getränke abgeben. Eure Familie kümmert sich dann um die Abholung der Getränke sowie deren Rückgabe, wenn ihr auf Kommission bestellt.

 

4.    Termine koordinieren

Wenn du eine Organisations-Fee in der Familie hast, dann ist das die perfekte Aufgabe um dieses Familienmitglied in die Hochzeitsplanung einzubeziehen: Lass sie die Terminkoordination übernehmen! Egal ob Termine für die Probe-Frisur, das Probe-Essen oder die Location-Besichtigung, hier kann die Familie euch viel Arbeit abnehmen.

5.    Sitzordnung erstellen

Die nächste Möglichkeit mit der du deine Familie in die Hochzeitsplanung einbeziehen kannst? Die Sitzordnung!

Sofern jemand in der Familie alle geplanten Hochzeitsgäste kennt, so kann diese Person auch super die Erstellung einer Tisch- bzw. Sitzordnung übernehmen. Diese Aufgabe kann überraschend lange dauern und so sparst du dir nicht nur viel Zeit, sondern beziehst auch gleich deine Familie mit in die Hochzeitsplanung ein.

6.    Recherche Hochzeitsdienstleister

Die Suche nach dem richtigen Dienstleister für die Hochzeit ist wohl mit einer der größten Aufgaben bei der Hochzeitsplanung. Auch hier lässt sich die Familie wunderbar mit einbeziehen: So kann die Brautmutter bei Suche nach dem richtigen Brautladen helfen, die Eltern des Bräutigams nach der richtigen Location, die Brautschwester nach dem richtigen Friseur oder etwa der Bruder des Bräutigams nach dem besten Fotografen!

>>> Lesetipp: So findest du die perfekte Hochzeits-Location

7.    Hotelzimmer organisieren

Egal ob Brautpaar oder Hochzeitsgäste – bei den meisten Hochzeiten werden Übernachtungsmöglichkeiten oder Hotelzimmer benötigt. Egal ob diese direkt gebucht werden müssen oder nur ein Kontingent für die Hochzeitsgesellschaft reserviert wird – die Suche und Organisation der Zimmer kann wunderbar ein Familienmitglied erledigen. So wird die Familie nicht nur in die Hochzeitsplanung einbezogen, sie kann direkt mitentscheiden, wie sie nach der Hochzeit nächtigen wird 🙂

Familie in die Hochzeitsplanung einbeziehen
Share the love und teile diesen Beitrag!

Die Familie in die Hochzeitsplanung einbeziehen – wie machst du es?

Welche Aufgaben würdest du noch an die Familie weitergeben, damit sie euch bei der Hochzeitsplanung unterstützen können? Oder willst du die Familie in die Hochzeitsplanung nicht mit einbeziehen?

Hinterlasse einen Kommentar und lass es mich wissen!

Bilder via Canva.