Styled Wedding Shoots Vorteil oder Nachteil für die Hochzeitsplanung

Styled Shoots sind überall – in Brautmagazinen, auf Blogs oder Pinterest. Sie sollen inspirieren und sind vor allem eins: Toll anzusehen. Aber bringt das dich als Braut wirklich weiter?

Ich persönlich sehe Styled Wedding Shoots immer kritischer, vor allem nachdem ich meine eigene Hochzeitsplanung Revue passieren lassen kann. Für mich bringen Styled Shoots vor allem viele Vorteile für die sich präsentierenden Dienstleister mit und weniger für angehende Brautpaare.

Also auch weniger für dich als Braut.

Aber lass uns doch erst einmal klären, was genau ein Styled Shoot überhaupt genau ist!

Was ist ein Styled Shoot?

Ein Styled Shoot ist ein durchgeplantes und kontrolliertes Fotoshooting, bei dem kreative Köpfe (=Hochzeitsdienstleister) zusammenkommen um einen bestimmten Hochzeitslook zu fotografieren. Dafür werden vorab bestimmte Models, Hochzeitskleid(ung), Dekorationen, Catering, Papeterie und/oder Locations kombiniert um ein emotionales Bild in einem gewünschten Hochzeitstil darzustellen.

Sprich, ein Styled Shoot ist fake.

Versteh mich nicht falsch – das ist erst einmal nichts Schlimmes! Jedes professionelle Modelshooting ist gestellt und hat absolut seine Berechtigung.

Einfach heiraten?

Werde Teil der kostenlosen E-Mail-Community mit exklusiven Tipps und Angeboten für deine entspannte Hochzeitsplanung. Als Willkommensbonus erhältst du die ultimative Hochzeits-Checkliste.

Warum werden Styled Shoots gemacht?

Es gibt mehrere Gründe, warum Hochzeitsdienstleister ein Styled Wedding Shoot durchführt oder an einem teilnimmt: Vor allem ist es eine super Möglichkeit um sich und seine Produkte darzustellen!

Es geht also darum zu zeigen was man kann, damit potentielle Kunden auf einen aufmerksam werden. Egal ob die Braut-Boutique, die das Brautkleid stellt, der Make-Up Artist, der das Styling übernimmt, die Hochzeits-Location, die die Örtlichkeit bereitstellt oder die Dekorateurin, die die Szenerie mit Deko und Blumen schmückt – sie haben (das berechtigte) Interesse sich und ihr Können zu zeigen.

Ein weiterer Benefit für Hochzeitsdienstleister ist, dass sie Netzwerken können, um gemeinsam neue Hochzeits-Trends zu kreieren.

So ist es für die Kreativen der Branche die Möglichkeit um neue Ideen auszuprobieren. Also ein super Vorteil für uns Bräute, da so neue Trends entstehen!

Ein weiterer Vorteil für uns ist damit natürlich, das Styled Shoots eine wunderbare Inspirationsquelle für die eigene Hochzeit sein können. Welche Braut hat noch nicht stundenlang Styled Hochzeit Shoots durchgestöbert?

Was sind die Nachteile eines Styled Shoots für deine Hochzeitsplanung?

Sind Styled Shoots ein Vorteil oder Nachteil für die Braut
Pin me!

Das hört sich doch alles super an, magst du dir jetzt vielleicht denken. Wir alle haben etwas davon: Die Dienstleister können sich ausleben und präsentieren und wir Brautpaare können uns von den neuesten Trends inspirieren lassen.

Das stimmt absolut.

Deine Hochzeit kann nicht aussehen wie ein Styled Shoot

Mein Problem an der Sache: Oft ist nicht sofort ersichtlich ob es sich bei Fotos um ein gestelltes Styled Shoot oder um eine echte Hochzeit handelt. Für mich persönlich hatte das den Druck, eine perfekte „Pinterest-worthy“ Hochzeit im Styled Shoot-Look zu organisieren, extrem erhöht.

Und ich bin mir sicher, dass es vielen anderen Bräuten genauso geht.

Selbst wenn bei Fotos ersichtlich ist, dass es ein Styled Hochzeits-Shoot ist, dann kreiert es dennoch die Wahrnehmung, dass eine gelungene Hochzeit „so“ aussehen muss. So perfekt wie die gestellten Hochzeitsszenerien auf den Fotos aussehen, kann (und muss!) eine normale Hochzeit aber nicht aussehen.

Wir Brautpaare haben auf der eigenen Hochzeit keine Zeit für stundenlange Shootings, bei denen das Make-Up nachgebessert werden kann – stattdessen beeilen wir uns, damit unsere Gäste nicht zu lange auf uns warten müssen.

Wir können nicht mit den Fotos warten, bis das Wetter perfekt ist – wenn es regnet, dann können wir auch nichts ändern. Die Fotos werden trotzdem gemacht.

Auch sind Braut und Bräutigam in den meisten Fällen nicht super erholt und ausgeschlafen – die Hektik und Anstrengung der Hochzeitsplanung hat eher ein paar Spuren hinterlassen.

Catering, Dekorateur und Floristik nehmen sich (in der Regel) nicht extra Zeit, damit alles zu 110 % perfekt aussieht – sie arbeiten in ihrem regulären Tempo und zu ihrer gewohnten Qualität, wie bei allen anderen Kunden auch. Da passiert es schon einmal, dass die Häppchen vom Servierteller rutschen, eine Blume abknickt oder in der Hektik eine Vase einen Sprung bekommt. Das ist absolut normal!

Der Styled Shoot-Look kostet viel Arbeit und Geld

Ein weiterer Knackpunkt für mich ist auch das Erwartungsmanagement, das Dienstleister mit Styled Shoots betreiben: Häufig ist Bräuten nicht klar, wie viel Arbeit, Zeit und Geld in Styled Hochzeits-Shoots fließt (mir war das am Anfang auch nicht sofort klar!).

Dann ist die Enttäuschung groß, wenn der Wedding Arch mit exotischen Blumen nicht ins Budget passt und auch zeitlich nicht umsetzbar ist, weil die Hochzeitslocation nur einen halben Aufbautag erlaubt. Oder die gewünschten, transparenten Stühle für den minimalistischen Look es nur bei einem Verleih gibt – der aber zu weit weg ist und nicht zur Location liefert. Oder einem der Stil des Traumkleides nicht steht, weil man einfach nicht der Typ dafür ist. Oder, oder, oder…

Styled Shoots sind extrem

Bei Styled Shoots wird viel ausprobiert – und daher fallen die Ergebnisse gerne auch recht „extrem“ aus. Von dem knallbunten Neon-Stil, über mystische Wald-Styles oder Retro-Weddings, es gibt nichts was es nicht gibt.

Das Problem: Nicht jede Braut kann sich aus diesen extremen Versionen eines Stils die Punkte herauszuziehen, die sie für ihr Hochzeitsmotto braucht. Es ist schwierig als Laie zu erkennen, was genau einen Stil ausmacht und was weggelassen werden kann. Daher ist es umso enttäuschender, wenn der Hochzeitsstil nicht komplett aussieht, obwohl eine Braut versucht hat einen Styled Shoot nachzustellen – eben weil einige Elemente (etwa aus Budgetgründen) fehlen. Die Enttäuschung am Hochzeitstag ist vorprogrammiert.

Einfach heiraten?

Werde Teil der kostenlosen E-Mail-Community mit exklusiven Tipps und Angeboten für deine entspannte Hochzeitsplanung. Als Willkommensbonus erhältst du die ultimative Hochzeits-Checkliste.

Was soll Braut jetzt machen?

Mein Appell daher: Mache dir unbedingt klar, dass Styled Shoots nicht echt sind. Sie sind durchgestylte, geplante Fotoshootings, die Hochzeitsdienstleistungen und Produkte verkaufen sollen.

Hol dir die Inspiration von Styled Shoots, die du brauchst – aber verlier dich nicht in den Untiefen. Sammle kurz Ideen und entwickle dann deinen ganz eigenen Stil. Eben genau den Stil und das Motto, das für eure Hochzeit perfekt ist. Sobald du deinen Stil gefunden hast, schaue dir am besten keine Styled Shoots mehr an, vor allem wenn deine Hochzeitsplanung sehr lange dauert! Es kommen regelmäßig neue Shoots mit neuen Ideen heraus – diese unglaubliche Menge an Optionen überfordert eher, als das sie hilft.

Übrigens: Generell kannst du dir als tolle Alternative Hochzeits-Reportagen von echten Hochzeiten ansehen! Tolle Blog-Beiträge dazu findest du beispielsweise auf the-little-wedding-corner.de.

Tipp: Schau mal in meinem Blogroll vorbei, wenn du Inspiration für deine Hochzeit suchst! Hier habe ich dir viele tolle Hochzeits-Blogs verlinkt.

Keine Hochzeit gleicht der anderen. Daher kann und sollte auch eine Hochzeit nicht wie ein Styled Shoot aussehen – denn dann würden sich viele Hochzeiten zu sehr ähneln. Und das wäre meiner Meinung nach sehr schade.

Jede Hochzeit sollte so individuell wie ihr Brautpaar sein, macht eure Liebe sie doch einzigartig.

Was ist deine Meinung zu Styled Shoots? Ich bin gespannt, wie du zu dem Thema stehst!  🙂

Photo by Jacalyn Beales on Unsplash